Warning: A non-numeric value encountered in /home/.sites/347/site8172319/web/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5763

Als Sprachtrainerin in Österreich möchte man seinen SchülerInnen auch die österreichische Variante des Deutschen näherbringen. Das beginnt schon bei der Begrüßung und Verabschiedung, die etwas anders als in der bundesdeutschen Variante ist.

 

Warum sagen alle auf der Straße „Service“?

Servus (nicht Service) ist eine informelle Begrüßung wie Hallo.

Ebenso verwenden wir Grüß dich im informellen Bereich.

Möchte man jemanden höflich begrüßen, sagt man hierzulande Grüß Gott.

 

Edelweiß

Von Freunden verabschiedet man sich in Österreich mit Servus, Grüß dich, Pfiati oder Baba.

Von KollegInnen und Vorgesetzten kann man sich mit Auf Wiederschauen verabschieden.

 

Im Freundeskreis und in der Arbeit kann man freitags Ein schönes Wochenende wünschen.

Die Antwort darauf: Ebenfalls oder Gleichfalls. Allerdings nicht Edelweiß, wie eine Schülerin irrtümlich mehrere Wochen meinte.

Natürlich gibt es auch innerhalb Österreichs regionale Unterschiede.

 

Also dann: Auf Wiederschauen und ein schönes Wochenende!