Vorbereitung: Fragen und Antworten

Was ist das?

Im Zentrum dieser Prüfung steht die gebräuchliche sowie komplexere Alltags- und Berufssprache. Es wird überprüft, ob der/die Lernende die deutsche Sprache selbstständig anwenden kann. Die Prüfung dreht sich um vertraute Themen und private wie auch berufliche Interessen. Man muss keinen Kurs besuchen, um die ÖSD-Prüfung zu machen. Eine intensive Vorbereitung auf die Prüfung ist jedoch notwendig!

Was muss ich können?

Sie sollten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen auf Niveau B2 können. Im Internet finden Sie sehr viele Sprachtests, um das eigene Niveau zu überprüfen.

Als Hilfe dient der Modelltest inklusive Audio-Dateien und Lösungen:

Wer noch mehr üben möchte, findet auch eine Modellprüfung für Jugendliche über den angegebenen Link.

Welche Grammatik muss ich beherrschen?

Diese Prüfung ist kein Grammatiktest. Komplexere Konstruktionen sollten mündlich wie schriftlich verstanden wie auch selbst gebildet werden können.

Tipp: Adjektivdeklination, komplexere Nebensatzkonstruktionen, Präsens/Perfekt/Präteritum/Futur, Konjunktiv II, Nomen-Verb-Verbindungen sollten Sie großteils richtig verwenden können.

Darf ich keine Fehler machen?

Sie dürfen Grammatikfehler machen. Das nachvollziehbare schriftliche wie auch mündliche Argumentieren ist allerdings weitaus wichtiger.

Tipp: Lassen Sie sich nach dem Schreiben genug Zeit, um den Text zu korrigieren. Machen Sie sich in der Vorbereitungszeit für die mündliche Prüfung Notizen komplexer Formulierungen.

Wie ist die Prüfung aufgebaut?

Sie besteht aus vier Modulen: LesenHörenSchreiben und Sprechen. Die schriftliche und mündliche Prüfung kann unabhängig voneinander absolviert werden.

Was kann ich noch üben?

Tipps:

  1. Hier ist eine Liste mit Websiten, die kostenlose Lernmaterialien anbieten.
  2. Sprechen, Sprechen, Sprechen. Suchen Sie sich zum Beispiel eineN deutschsprachigeN SprachtandempartnerIn. Das ist eine Person, mit der Sie abwechselnd in Deutsch sowie in Ihrer Muttersprache über aktuelle Themen sprechen können.
  3. Wortschatz: Suchen Sie sich einen interessanten Podcast oder Blog. Hören bzw. lesen Sie diesen regelmäßig und legen Sie sich ein entsprechendes Vokabelheft dazu an.
  4. Hören: Hören Sie regelmäßig Nachrichten oder suchen Sie sich ein gutes Hörbuch. Erzählen Sie dann jemandem davon.

Sie brauchen Hilfe und noch mehr Tipps bei der Vorbereitung auf eine ÖSD B2-Prüfung. Treten Sie mit mir in Kontakt und buchen Sie einen ÖSD-Prüfungsvorbereitung 10er Block! Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren: ÖSD-Prüfung | FAQ