Warning: A non-numeric value encountered in /home/.sites/347/site8172319/web/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5763

Wie kann ich „leider“, „schade“ und „leidtun“ unterscheiden?

Deutschschüler, A2

leider (Adverb)

Synonyme: zu meinem Bedauern, unerfreulicherweise, dummerweise

Verwendung: Als Ausdruck des Bedauerns. In Kombination mit jedem Verb verwendbar.

Beispiele:

  • Hast du heute Zeit? – Leider nicht.
  • Ich muss leider absagen.
  • Heute fährt leider kein Bus mehr.

 

schade (Adjektiv)

Synonyme: unerfreulich, bedauerlich

Verwendung: Als emotionaler Ausdruck der Enttäuschung oder der Empathie. Nicht als persönliche Entschuldigung gemeint. In Kombination mit „sein“ und „finden“ verwendet.

Beispiele:

  • Schade, dass du nicht mitkommen kannst.
  • Wirklich schade, dass du diesen Job nicht bekommen hast!
  • Es ist schade, dass wir euch heute das letzte Mal sehen.

 

leidtun (Verb)

Synonyme: sich schämen, mitleiden, bemitleiden

Verwendung: Wenn ein gewisser Fehler oder unangenehmer Zustand bedauert wird. Man drückt damit Mitgefühl bzw. emotionale Nähe aus. Es muss aber nicht bedeuten, dass die Person, die „Es tut mir leid.“ sagt, sich schuldig fühlt.

Beispiele:

  • Der arme Mann tut mir leid. (Mitgefühl)
  • Das muss dir doch nicht leidtun!
  • Es tut mir leid, dass ich dich verärgert habe. (Entschuldigung)